Viele eurer Fragen wurden bereits von anderen Interessenten vor euch gestellt.
Einige dieser Fragen werden bereits durch unsere Teilnahmebedingungen (siehe Pdf-Datei unter „Infos“) beantwortet.
Um euch darüber hinaus schneller zu informieren und uns ein wenig die Arbeit zu erleichtern, sammeln wir in dieser Rubrik eure Fragen und unsere Antworten darauf:

Wie kann ich eine Verkaufsnummer erhalten?

Bei Interesse könnt Ihr über die im Kontakt angegebene e-Mailadresse angeben, dass Ihr am Verkauf teilnehmen wollt. Dazu benötigen wir

  • Vor- und Zuname
  • e-Mailadresse
  • postalische Anschrift
  • Telefonnummer (Handy/Festnetz)
  • Angabe welche Kleidergrößen ihr anzubieten habt
  • Angabe wie ihr bei der Börse mithelfen könnt (es wird vor der Börse jeweils am Freitag Vormittag und Nachmittag, sowie am Börsentag auch am Vormittag und Nachmittag Hilfe benötigt). Je mehr Leute mit anpacken, desto schneller sind wir mit unserer ehrenamtlichen Tätigkeit fertig :).

Wann erhalte ich eine Verkaufsnummer?

Aus Platzgründen können wir leider nur eine begrenzte Anzahl an Nummern vergeben. Wenn Nummern von ehemaligen Verkäuferinnen/Verkäufern zur Verfügung stehen, dann werden diese erneut vergeben. Nummern werden durch das Orga-Team frühestens ca. 2 Monate bis maximal zwei Wochen vor dem nächsten Börsentermin verteilt. Interessenten erhalten Ihre Nummer per E-Mail zugeteilt.
Die Börse steht den Müttern und Vätern der KITA Ahoi vorrangig bei der Nummernvergabe zur Verfügung, danach werden andere Altenholzer/innen berücksichtigt. Interessenten, die nicht im Gemeindegebiet wohnen, können ebenfalls nach Verfügbarkeit eine Nummer erhalten.

Wie lange kann ich die Verkuafsnummer behalten?

Die Verkaufsnummer behält ihre Gültigkeit, bis diese von den Verkäufer/innen zurückgegeben wird oder vom Orga-Team entzogen wird. Ein Nummernentzug ist  z. B. möglich, wenn mehr als zwei Börsen in Folge ohne Angabe von Gründen keine Ware abgegeben wurde oder die Qualität der abgegebenen Waren mehrfach nicht unseren Regularien entspricht.

Verkäufer/innen, die zur 32. Börse nicht die neuen Teilnahmebedingungen unterzeichnet haben, sind nicht mehr im Besitz einer gültigen Verkaufsnummer und können daher nicht mehr am Verkauf teilnehmen.

Kann ich eine „Wunschnummer“  (z. B. Nr. 92, 98,…) bekommen?

Aus nachvollziehbaren Gründen werden freie Nummern zugeteilt, so dass keine Wunschnummern berücksichtigt werden können.

Was mache ich, wenn ich nach der Börse in meinen Verkaufskartons Ware von anderen Verkäufer/innen vorfinde?

Fehlsortierungen sind nach der Börse möglich und menschlich. Sofern es sich um Dinge von kleinerem Wert handelt, gebt die Ware bei der nächsten Börse zusammen mit eurer eigenen Ware ab und weist auf die Fehlsortierung hin. Bitte sagt aber bei größeren Waren und solchen ab 10€ Wert über die e-Mailadresse der Börse Bescheid, was fehlsortiert wurde und zu welcher Nummer die Ware gehört, damit wir die entsprechenden Verkäufer informieren können, dass ihre Ware wieder „aufgetaucht“ ist. Ggf. organisieren wir dann auf Wunsch einen Austausch noch vor der nächsten Börse.

Da zwischen den Börsen zum Teil nur sehr unregelmäßig die e-Mails gelesen werden, kann es sein, dass eine Antwort auch mal etwas länger auf sich warten lässt.